FILMOGRAPHIE (Auswahl)

​

​

FAIR TRADERS

2018, Doc, 90 Min; Distribution: Filmcoopi Zürich, www.fairtraders.ch

Produktion: RECK Filmproduktion GmbH, Zürich, Franziska Reck

Nomination Prix Soleure 2019

 

SHANA - THE WOLF'S MUSIC

2014, Fiction, 98 Min; Distribution: Filmcoopi Zürich, www.shanafilm.com

Produktion: RECK Filmproduktion GmbH, Zürich, Franziska Reck

26 internationale Auszeichnungen (siehe www.shanafilm.com)

​

FEDERICA DE CESCO - MEIN LEBEN, MEINE WELTEN

2008, Kinodoc, 95 Min.; Distribution: Filmcoopi Zürich, www.decesco-film.ch

Produktion: RECK Filmproduktion GmbH, Zürich, Franziska Reck

 

ESCAPE TO PARADISE

2001, Fiction, 90 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn, www.escapetoparadise.ch

2002 Best Actor Düzgün Ayhan, Festival S. Sebastian; 2002 FIPRESCI, Festival S. Sebastian,

Nomination Schweizer Filmpreis 2001; 20 internationale Auszeichnungen

 

TRANSITO 

2000, Doc, 47 Min. 

Produktion: RECK Filmproduktion GmbH, Zürich; TV TSI, Lugano

 

DRECKIGE SCHWEIZ - SAUBERE SCHWEIZ 

1995, Doc, 45 Min. 

Produktion: Insert Film, Solothurn und TV DRS, Zürich, Red. DOK

 

GERHARD MEIER – WERKPORTRAIT über die Kunst des Schreibens

1992, Doc, 15 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn

 

BELLINVITU - DIE SCHÖNE EINLADUNG 

1992, Fiction, 90 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn und TV ZDF, Mainz ; 1992 PREIS DER JURY MAX OPHÜLS, Saarbrücken, D; 1992 PRIX DU PUBLIC CINEMA ET MONDE RURAL, France ; 1993 PRIX SUPER ECRAN, Quebec, Canada

 

HAUPTGASSE 7 

1989, Doc, 45 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn und TV DRS, Zürich; Co-Regie mit I.Kummer

 

KLASSENGEFLÜSTER

1982, Fiction, 90 Min. ; Produktion: Odyssee Film, Zürich; Co-Regie mit F.Rickenbach; 1982 FIPRESCI, 35. Intern. Filmfestival Locarno, CH; 1982 EIDGEN. QUALITÄTSPRÄMIE; 1983 FILM DES MONATS der JURY DER EVANGELISCHEN FILMARBEIT, Frankfurt, D; 1983 ZÜRCHER FILMPREIS

 

RITORNO A CASA 

1980, Doc, 100 Min.; Produktion: Filmkollektiv, Zürich & Nino Jacusso; 1980 PROMOTIONSPREIS INTERVERBAND, 33. Intern. Filmfestspiele Locarno; 1980 EIDGEN. QUALITÄTSPRÄMIE; 1981 ZÜRCHER FILMPREIS

 

EMIGRAZIONE 

1979, Doc, 100 Min. (Diplomfilm); Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen, München

 

LILITH 

1978, Fiction, 20 Min.; Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen, München

 

KINDERSPIELE 

1977, Fiction, 12 Min.; Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen, München

   

JUGENDLIEBE 

1975, Experimentalfilm, 20 Min.; Filmklasse Stefan Portmann, Kantonsschule Solothurn 

 

​

​

​

Biographie

​

Geboren 1955 in Acquaviva Collecroce, Molise, Italien.

1960 Emigration mit den Eltern in die Schweiz.

1978 Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) in München. Hochschulabschluss.

seit 1979 Filmregisseur und Filmautor

​

​

​

​

1991 FACHPREIS FÜR FILM DES KANTONS SOLOTHURN

Spezialauszeichnung für das bisherige Gesamtwerk; 

“Nino Jacusso ist einer jener seltenen Filmemacher, die sowohl im fiktiven

als auch im Dokumentaren bleibendes geschaffen und schon früh ihre eigene Bildsprache unverkennbar entwickelt und gefunden haben.” (Fachpreisjury für Film, Foto und Video)